podofactum - Aktive Therapiekonzepte - Axel Krauss | Herzlich Willkommen

podofactum – Podo-Orthesiologie


– Wie läuft eine podoorthesiologische Analyse ab?


  • Das Beschwerdebild wird besprochen und die Körperhaltung im Stand und in der Bewegung beobachtet.
  • Es wird ein Blaudruck von der Fußsohle im Stand und in der Bewegung erstellt.
  • Auf einem Spiegelkasten (Podoskop) können Druckpunkte auf der Fußsohle sichtbar gemacht werden.
  • 1 – 2 mm dicke Korkplättchen werden nun an spezielle Stellen unter den Fuß geschoben. Sie beeinflussen die Sensoren im Muskel. Der Körper reagiert direkt über Muskelketten von den Füßen bis zum Kopf. Die untergelegten Korkplättchen werden im Blaudruck exakt eingezeichnet.
  • Es werden maßgeschneiderte dünne Ledersohlen hergestellt, in die die rezeptor-stimulierenden Erhöhungen eingearbeitet sind.
  • Die maßgefertigte Therapiesohle soll täglich in jedem Schuh getragen werden.
  • Nach 8 – 10 Wochen sollte eine Kontrolluntersuchung stattfinden.
  • Nach der podo-orthesiologischen Untersuchung werden Ihnen auf Wunsch noch spezielle Dehnungs- und Kräftigungsübungen empfohlen und gezeigt.

Information

Die Analyse und Anpassung der Therapiesohlen kann auch problemlos bei Ihnen zu Hause oder im Büro durchgeführt werden. Dafür müssen sie sich etwa eine halbe Stunde Zeit nehmen.

Telefon

Sie erreichen uns telefonisch unter:

089.62 03 02 70